Gedanken zur Ausstellung

Für mich waren Ausstellungen immer dazu da, nette Leute zu treffen, neue Hunde seiner Rasse zu sehen…und Spaß zu haben!

Hie und da ein nettes Schwätzchen, Fachsimpelei und nebenbei ein gutes Ergebnis!

Sicherlich ist man traurig und enttäuscht sollte der eigene Hund mal nicht so abschneiden wie gewünscht…ist er doch für einen selbst-der tollste Hund der Welt 🙂

Trotz alledem wär ich doch nie auf die Idee gekommen, jemanden zu bitten er möge doch dort und da nicht erscheinen. Damit mein Hund den Siegertitel quasi geschenkt bekommt. Ein Titel sollte doch verdient sein!

Aus zuverlässiger Quelle hab ich jedoch nun erfahren das es gang und gebe ist Deals zu machen! Deals die ich sicherlich nicht eingehen werde. Einen Deal damit jeder Hund SEINEN ERFOLG verbuchen kann! Entweder man gewinnt fair oder gar nicht! Das sollte auch mit Konkurrenz möglich sein.

Bei gleichwertigen, fehlerlosen Hunden liegt es doch im Auge des Betrachters wer letztendlich der Schönste ist. Auch ein Richter ist nur ein Mensch…und entscheidet nach seinem Geschmack! Sollte er dennoch die Vorzüge und auch Nachteile meines Hundes erkennen bin ich glücklich darüber!…und der Richter hat seine Arbeit gut gemacht.

Wie unsicher und ohne Selbstachtung muß man denn sein wenn man sich als Mensch nur über seinen Hund definert?

Nachdenkliche Grüße Tanja

Advertisements

3 Kommentare zu “Gedanken zur Ausstellung

  1. > Wie unsicher und ohne Selbstachtung muß man denn sein
    > wenn man sich als Mensch nur über seinen Hund definert?

    anders rum: der hund ist ein relativ preiswertes mittel, sich zu definieren. preiswert im vergleich zu einem sportwagen z.b. eine erfahrung, die alle irgendwann machen müssen, die ihre(n) hund(e) aus anderen gründen haben.

    lg,
    margot

  2. Ich dachte mir in meiner Naivität, das es in der Galgoszene noch relativ harmlos abläuft, sind doch nicht soviele vertreten wie bei anderen Rassen, das jeder froh ist, wenn auch andere da sind bei einer Ausstellung…das man sich freut auf die *anderen* mit den Galgos, die man ja nicht unbedingt an jeder Strassenecke sieht.

    Aber leider ist es in der Galgoszene wohl nicht anders, als auch bei allen anderen. Der Neid ist dort genauso gross wie überall. Ist der eine besser und gewinnt vielleicht des öfteren, ist er sofort eine Angriffsfläche für Neider, die mit ihrem Leben schlicht und einfach unzufrieden sind ohne Ende und nur darauf aus sind anderen Leuten das Leben schwer zu machen.

    Bitte liebe Mittmenschen, wenn ihr mit dem Erfolg von jemand anderen nicht zurechtkommt verschont uns mit eurem Lebensfrust und bleibt zuhause vorm Fernseher sitzen, sucht aber auch zugleich einen anderen Platz für euren Hund, weil auch der hat einen anderen Platz verdient.

    Klar freue ich mich auch wie ein kleines Kind, wenn mein Hund eine gute Note bei der Ausstellung bekommt, oder wenn sie gut ist beim Rennen oder Coursing…

    Aber in erster Linie geht es doch darum, das wir uns freuen sollten, Freunde zu sehen, die auch diese Rasse lieben oder Bekannte zu sehen, die man vielleicht sonst nie trifft ??????

    Versuche trotzallem mir immer wieder meine Naivität zu behalten und mich von Neidern und Miesepetern zu distanzieren – hoffe das gelingt auch allen anderen, die sich einfach nur freuen auf Ausstellungen oder Rennen – Hundefreunde zu treffen.

    Liebe Grüsse

    Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s